Montag, 6. Juni 2016

Feiertage in Bolivien

Es scheint mir als gäbe es jede Woche einen besonderen Tag in Bolivien. Heute z.B. ist Dia del maestro. Das heißt heute ist keine Schule.

Vorletzte Woche war Dia de la madre.  Es gab es einen Gottesdienst (auf Quetschua) für die Frauen der Alphabetisierung und des Projekts und danach ein leckeres Essen aus Arroz de queso, Papa und gegrilltem Hühnchen.

Am 12. April feierten wir gemeinsam mit den drei Jugendzentren den Dia del Nino. Dafür organisierten wir eine kleine Schnitzeljagd. Es gab fünf Stationen an denen die Kinder verscheidenen Aufgaben erfüllen musst um zur nächsten zu gelangen. An der ersten bekammen die Kinder drei Wörte um damit eine Geschichte zu erfinden. Danach mussten sie ein kleines Theaterstück zum Thema Kinderrechte aufführen. Gleich um die Ecke ging es um wichtige Feiertage in Bolivien. Darauf hatten die Kinder Spaß beim Sackhüpfen und als letztes mussten sie zu bekannten Liedern Musik auf einer Gitarre und zwei Trommeln machen.
Zum Schluss gabe es im für alle Sandwich de Pollo und Limonade. Insgesamt war der Tag ein Erfolg, die Kinder hatten Spaß und es gab am Ende für jeden eine Kleinigkeit.



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen